Werft

Inspiriert von den amerikanischen Sharpies oder auch der niederländischen Treckschute des 17. und 18. Jahrhunderts, widmen wir uns dieser Sparte des Bootsbaus.

Die kleinste Variante ist ein 2,4 m langes Beiboot, die Größte ist ein 6 m Sharpie mit oder ohne Kajüte und je nach Vorliebe der Eigner verschieden aufriggbar.
 

Von US-Hochrigg mit Sprietbaum bis zum Luger oder Gaffelrigg ist das meiste möglich und auch authentisch. Gebaut wird immer in Holz, traditionell aufgeplankt oder in modernem Holzbau aus Sperrplatten und Epoxidharz. So sind letzt genannte nicht sehr pflegeintensiv und leichter, dadurch auch schneller, originalgetreu und, wie alle Holzboote, berührender. Aber welche Bauweise man auch wählt, gutes Holzhandwerk ist es immer.

Ruderboot_1
Name_3
werkstatt_34_t2
Home   Werft   Bootselektrik   Boote   Vita   Impressum   kontakt   Planung   Aktuelles 
website design software