Vita

Die Zuwendung zum traditionellen Bootsbau kann im Falle von Heinz Adlung als langer Weg bezeichnet werden. Zum Ende seiner Schulzeit erlernte er die Fertigkeiten des Segeln von seinem Großvater in Berlin. Nach seiner ersten Ausbildung zum Betriebsschlosser blieb er seinem Hobby treu und erkundete in Europa berühmte Stätten der Seefahrt. Besuche in den Niederlanden hinterließen in ihm eine besondere Prägung.

Im Zeitraum von 1986 bis 1990 arbeitete gelegentlich als Bootsbauer in Schweden. Ende der 80-ziger Jahre beteilige er sich an einem Neubau eines Ostindienfahres für das Schiffsmuseum in Amsterdam. Die Festlegung auf den traditionellen Bootsbau ist im Jahre 1989 auszumachen, in diesem Jahr wurde der Name seiner Holzbaufirma um den Zusatz „Bootsbau“ erweitert. Bei dem Solarboot „ANNA“, welches zwischen 1989-1991 gebaut wurde, sind der klassische Bootsbau mit modern Holzbauweisen verknüpft. Weitere Projekte ab 1994 sind eine 16 m lange Holzjacht gebaut in Vastervik  (Schweden), sowie Sharpies, Sperrholzboote zum Segeln und für Motorbetrieb.


Die Werft für Traditionelle Boote wurde 2004 gegründet.